Willkommen in der Retro-Elektronikwelt!

Über mich und meine Projekte

Schon als Kind drehte ich begeistert im KW-Bereich am Radio. Durch einen Jugendgruppenleiter inspiriert, baute ich als Schüler meine ersten KW-Einkreisempfänger mit Röhren und Transistoren. Vor diesem technischen Hintergrund kaufte ich 1975 kurz nach der allgemeinen Freigabe des CB-Funks in Deutschland mein erstes Funkgerät. Es blieb aber meine Begeisterung für den Selbstbau. Folglich erwarb ich 1978 unter dem Rufzeichen DC4HC die Amateurlizenz der Klasse C. Etwa zwanzig Jahre später legte ich die Telegrafieprüfung noch unter den alten Bedingungen (Tempo 60) ab und erhielt mein heutiges Rufzeichen DL4CS. Für mich gilt beim Amateurfunk auch heute noch mein größtes Interesse dem Selbst- bzw. Umbau von einfachen Funkgeräten. Aufgrund der unmittelbaren Nähe zur Physik beschäftige ich mich ausschließlich mit analogen Betriebsarten. Besonders interessant finde ich Schaltungen, die mit einzelnen Verstärker-Bauelementen aufgebaut sind, die also ohne integrierte Schaltungen funktionieren. Seit 2015 bin ich Mitglied im Verband der Funkamateure in Telekommunikation und Post e.V. (VFDB), Ortsverband Z27. Mein QTH-Locator: JO53AL





 

CB-Funk-Zubehör im Selbstbau von Claus Schmidt, erschienen 1998 in der Reihe Funktechnik-Berater (FTB49) vom Verlag für Technik und Handwerk (VTH), ISBN 3-88180-349-1.

In diesem Buch habe ich möglichst einfache und auch für CB-Funker ohne technische Vorkenntnisse nachvollziehbare Bauanleitungen zum Selbstbau einfacher Zubehörteile veröffentlicht. Ich beschrieb darin auch ohne viel Aufwand herzustellende Funkantennen. Einleitend ging ich darauf ein, welches Werkzeug und was für Bauteile benötigt werden, wie man richtig lötet und wie eine Schaltung aufgebaut wird.




 

Zubehör und Zusatzgeräte selbst gebaut von Claus Schmidt, erschienen 1999 in der Reihe Funktechnik-Berater (FTB54) vom Verlag für Technik und Handwerk (VTH), ISBN 3-88180-354-8.

Praktisch als Fortsetzung zu FTB49 habe ich hier Bauanleitungen veröffentlicht, die mit nur wenigen technische Vorkenntnissen für CB-Funker und Amateurfunk-Anfänger interessant sein sollten. Beschrieben habe ich auch Aufbautechniken für etwas forgeschrittenere Funkbastler. Auch geht es darum, wie man Einzelteile durch Ausschlachten aus ausgedienten elektronischen Geräten gewinnen kann. Bewusst kommen in den Bauanleitungen nur Standard-Bauelemente und nicht etwa schwer beschaffbare integrierte Schaltkeise vor.




 

Tips & Tricks für CB-Funker – Kompaktwissen für Einsteiger von Claus Schmidt, erschienen 1999 in der Reihe Funktechnik-Berater (FTB60) vom Verlag für Technik und Handwerk (VTH), ISBN 3-88180-360-2.

Für diese Veröffentlichung habe ich neben einigen eigenen Ratschlägen vor allem Tips und Tricks gesammelt, wie man sie damals auf auf Band und bei Funkertreffen zu hören bekam. Damit wirklich etwas damit anzufangen ist, habe ich besonders darauf geachtet, die Tipps bei verständlicher Schreibweise dennoch vollständig und korrekt wiederzugeben, denn durch Hörensagen geht oft manch wichtiger Sachverhalt unter. Die Tipps habe ich in die Bereiche Funkbetrieb, Bedienung der Funkanlage, Stromversorgung, Störbeseitigung bzw. Klangverbesserung, Antennen sowie Kabel und Technik gegliedert.

(Die Schreibweise „Tips“ war seinerzeit korrekt)



 

So arbeitet ein CB-Funkgerät von Claus Schmidt, erschienen 1999 in der Reihe Funktechnik-Berater (FTB55) vom Verlag für Technik und Handwerk (VTH), ISBN 3-88180-355-6.

Dieses Buch ging auf eine Artikelreihe von mir zurück, die in der Zeitschrift CB-Funk erschienen war. In jener hatte ich die grundsätzliche Wirkungsweise von CB-Funkgeräten beschrieben. Im Buch finden sich darüberhinaus diverse praktische Beispiele und Besprechungen von Schaltungsauszügen aus Geräten verschiedener Generationen. Für mich selbst war und ist die Auseinandersetzung mit der Schaltungstechnik von CB-Geräten vor allem für Anregungen zum Selbstbau und für den Umbau von CB-Geräten für Amateurfunkzwecke hochinteressant.




 

Funkstörungen und ihre Beseitigung von Claus Schmidt, erschienen 2000 in der Reihe Funktechnik-Berater (FTB67) vom Verlag für Technik und Handwerk (VTH), ISBN 3-88180-367-X.

Wer sich mit Funk beschäftigt, gerät immer wieder in Situationen, wo die Verständigung gestört ist. Hier habe ich mich bemüht, die Ursachen für Funkstörungen verständlich zu machen und Ratschläge gegeben, was dagegen unternommen werden kann. Hierfür habe ich käufliches Zubehör, Selbstbau-Anordnungen und mögliche Gerätemodifikationen besprochen.




Sämtliche meiner Bücher sind im Handel nicht mehr erhältlich, man findet aber von Zeit zu Zeit Exemplare meiner Bücher auf dem Gebrauchtmarkt, etwa bei Ebay oder Amazon.

Außer diesen Büchern schrieb ich diverse Serien- und Einzelbeiträge für verschiedene Funkmagazine.


Dies ist meine private Webpräsenz rund um die Themen Amateurfunk, Musikelektronik, Geräte-Selbstbau und Technik-Geschichte. Für eine über die persönliche Information hinausgehende Verwendung der Inhalte, insbesondere der Texte, Zeichnungen, Schaltpläne, Fotos, Videos und Musik, bedarf es meiner schriftlichen Genehmigung!