Willkommen im Selbstbau-Land!

Seite
Menü
News
Sie sind hier:   Startseite > Amateurfunk-Sender > AM-Röhrensender für 10m

AM-Röhrensender für 10m

Meine ersten Erfahrungen mit selbstgebauten Sprechfunk-Sendern sammelte ich im oberen KW-Bereich. Ich baute zunächst Schaltungen mit Transistoren nach, die für Fernsteuerzwecke in der Fachliteratur und in Elektronik-Zeitschriften seinerzeit in großer Anzahl veröffentlicht wurden. Nach vielen Misserfolgen, wohl auch aufgrund der mir damals noch fehlenden Erfahrungen, versuchte ich es mit Röhren, frei nach den Ausführungen von Karl Schultheiß in „Der Kurzwellen-Amateur“ und Werner W. Diefenbach in seinem „Amateurfunk-Handbuch“. Der Durchbruch gelang mir dann mit einer solchen Schaltung:

Es konnte mühelos eine Leistung von ca. 4 Watt erreicht werden. Mit der gezeigten Schirmgitter-Modulation erzielte ich bei geringstem Aufwand beste Ergebnisse. Ein spezieller Modulations-Trafo für Anoden-Schirmgitter-Modulation stand mir nicht zur Verfügung. Bei dieser Schaltung einer Schirmgitter-Modulation konnte ein gewöhnlicher Ausgangstrafo aus einem ausgeschlachteten Röhrenradio verwendet und als Modulationsverstärker ein beliebiger Transistor- oder Röhrenverstärker mit 5-Ohm-Ausgang eingesetzt werden. Mit dem 10kOhm-Trimmer musste die Schirmgitterspannung der EL84 auf ca. 140 Volt eingestellt werden (ohne Modulation).

AM-Röhrensender für 10m
Das Foto zeigt einen ähnlichen Sender, den ich vor nicht allzu langer Zeit für weitere Versuche mit diesem Schaltungskonzept aufgebaut habe. Er ist mit den russischen Röhren 6С3П (6S3P) im Oszillator und 6П15П (6P15P) in der Endstufe aufgebaut und hat vergleichbare Eigenschaften. Allerdings ist die Ausgangsleistung hier etwas kleiner. Zusätzlich ist im Senderausgang ein Pi-Filter vorhanden, das mit zwei AM-Radio-Drekos abgestimmt wird.

Es zeigte sich, dass der Pierce-Oszillator, bei dem es sich ja um einen Parallelresonanz-Oszillator handelt, mit den meisten Obertonquarzen auf einer etwas zu hohen Frequenz schwingt. Die Abweichung liegt bei den meisten solcher Quarze etwa im im Bereich von 2 bis 6 kHz.  Abhilfe schafft eine Abgleichspule in Serie zum Quarz oder besser noch ein Trimmer-Kondensator parallel zum Quarz. Versuche helfen hier schnell weiter.

 

Seite
Menü
News

 

 

 

 

 

 

 

 

Sanaphantastron Music
Read, listen and watch!
SANAPHANTASTRON Sanaphantastron is a somewhat unusual music project outside of mainstream.

On this website you can get lots of interesting information about it and hear music from Sanaphantastron. We hope you enjoy reading and listening!

 

 

 

 

 

 

 

Sanaphantastron:
"Internet-Radio"SANAPHANTASTRONhier kann man unterschiedliche Musik von Sanaphantastron hören. Sie wird in einer Endlosschleife per Zufallsgenerator ausgesucht. Man kann diesen Link also wie ein Internet-Radio nebenher laufen lassen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sanaphantastron: Musik,
die niemand braucht...SANAPHANTASTRON...und die kaum jemand hören mag. Hauptsache es macht Spaß, sie zu machen!

Sanaphantastron ist eine Mischung aus einer herkömmlichen Musik- Combo verschiedener Ausrichtungen und einem experimentellen Musik- Projekt.

Seite
Menü
News

             © (2018) Claus Schmidt, DL4CS | Diese Webseite wurde erstellt mit CMSimple | Login

Sämtliche Inhalte unterliegen dem Schutz gemäß deutschem Urheberrecht!