Willkommen in der Retro-Elektronikwelt!

Seite
Menü
Info
Sie sind hier:   Startseite > Allgemeine Elektronik > - Diskrete Digital-Schaltungen > Elektronischer Umschalter
en

Elektronischer Umschalter

Noch häufiger werden in elektronischen Geräten Schalter benötigt, mit denen sich eine einzige Funktion ein- bzw. ausschalten lässt bzw. zwischen zwei Betriebszuständen umgeschaltet werden soll, wie etwa bei Schaltern für Klangfilter (z.B. Loudness) in Stereoverstärkern. Bei Amateurfunkgeräten findet man oft eine ganze Reihe solcher Funktionen, wie z.B. die Einschaltmöglichkeit eines Störbegrenzers oder die Umschaltmöglichkeit zwischen hoher und niedriger Sendeleistung. Bei Selbstbau-Geräten verwendet man hierfür zumeist kleine Kipp- oder Schiebeschalter. Wie bei moderneren käuflichen Geräten kann man aber auch in Selbstbaugeräten einen elektronischen Tastensatz verwenden, bei dem sich die einzelnen Funktionen unabhängig voneinander ein- und ausschalten lassen. Nach einmaligem Drücken des jeweiligen Tasters wird die gewünschte Funktion ein- bzw. umgeschaltet, nach nochmaligem Drücken kehrt die Schaltung in den Ursprungs-Zustand zurück. Mit der folgenden, pro Taster jeweils eimal benötigten Schaltung kann genau dies erreicht werden:

Kern der Schaltung ist ein Teiler- bzw. kurz T-Flipflop. Es handelt sich um eine Schaltung, die früher oft auch als Frequenzteiler bzw. -Untersetzer verwendet wurde, denn zweimaliges Drücken des Tasters bewirkt einmaliges, viermalige Betätigung zweimaliges  Ein- und Ausschalten. Durch die Diode in der einen Basisleitung gerät nach dem Einschalten immer der Transistor ohne diese Diode in den leitenden Zustand. Somit hat dieser elektronische Umschalter einen definierten Einschaltzustand: nach dem Einschalten leuchtet immer Leuchtdiode 1. Wird der Taster betägt, erlischt sie und Leuchtdiode 2 beginnt zu leuchten. Nach nochmaligem Drücken des Tastschalters wird der Einschaltzustand wieder hergestellt.

Bezüglich der Steuerung externer Funktionen gelten sinngemäß die beim Tastensatz mit Speicherfunktion dargelegten Ausführungen. Wird zur Anzeige des Betriebs-Zustandes nur eine Leuchtdiode benötigt, kann die jeweils aus 12k-Ohm- und 470-Ohm-Widerstand sowie einem Transistor bestehende Ansteuerschaltung für die andere Leuchtdiode entfallen.

Seite
Menü
Info

 

 

 

 

 

 

 

 

Sanaphantastron Music
Read, listen and watch!
SANAPHANTASTRON Sanaphantastron is a somewhat unusual music project outside of mainstream.

On this website you can get lots of interesting information about it and hear music from Sanaphantastron. We hope you enjoy reading and listening!

 

 

 

 

 

 

 

Sanaphantastron:
"Internet-Radio"SANAPHANTASTRONhier kann man unterschiedliche Musik von Sanaphantastron hören. Sie wird in einer Endlosschleife per Zufallsgenerator ausgesucht. Man kann diesen Link also wie ein Internet-Radio nebenher laufen lassen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sanaphantastron: Musik,
die niemand braucht...SANAPHANTASTRON...und die kaum jemand hören mag. Hauptsache es macht Spaß, sie zu machen!

Sanaphantastron ist eine Mischung aus einer herkömmlichen Musik- Combo verschiedener Ausrichtungen und einem experimentellen Musik- Projekt.

Seite
Menü
Info

             © (2021) Claus Schmidt, DL4CS | Diese Webseite wurde erstellt mit CMSimple | Login

Sämtliche Inhalte unterliegen dem Schutz gemäß deutschem Urheberrecht!